14. November 2019 – Congress Center Leipzig

MUT Deutschland 2019

Impressionen 2018

MUT Deutschland 2018

Das waren unsere Themenforen, Sonderformate und Referenten 2018

Themenforum
Unternehmen 4.0
Zeit: 08:00–18:00
Ort: Ebene +1
Kategorie: Themenforum
Themenforum

Unternehmen 4.0

Digitalisierte Wertschöpfungskette

Digitalisierung betrifft mein Unternehmen nicht, oder doch, und wenn, in welchem Maß? Wie tickt der digitale Kunde? Löst künstliche Intelligenz meine Facharbeiter ab? Ist mein Geschäftsmodell zukunftssicher?

Das Themenforum widmet sich den Herausforderungen der rasanten technischen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf Unternehmensprozesse sowie dem Risikomanagement. Es wird an realen Beispielen aufgezeigt, wie Digitalisierung die Wertschöpfungskette eines Unternehmens verändert. Dabei geht es um die Vermittlung von Basiswissen inklusive möglicher Lösungen, innovativer Ideen und Produkte.

Im Bereich „Arbeiten 4.0“ geht es um den Arbeitsplatz der Zukunft. Communisystems-Care und Partner zeigen die gesamte Bandbreite des digitalen Arbeitsplatzes von der Breitbandanbindung über die Verknüpfung der Kommunikationskanäle, die Prozessberatung, die Einrichtung mobiler Arbeitsplätze und individualisierter Anwendungen, bis hin zum papierlosen Büro auf.

Kernschwerpunkte:

  • Arbeiten 4.0
  • Infrastruktur und Netzwerklösungen
  • Cyber Security & Datensicherheit
  • Cloud-Business & Software-Lösungen
  • Digitales Dokumentenmanagement

    Chancen der Digitalisierung

    09:30–10:00 Ralf Heipmann Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Datenschutz nach DSGVO – praktische Tipps zur Umsetzung

    10:00–10:30 Uwe Karsten Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Wertschätzung und Anerkennung als Triebfedern erfolgreicher Digitalisierung

    10:30–11:00 Dr. Claudia Neumann Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Schutz sensibler Daten – Effiziente Lösungen, zuverlässige Netzwerke

    11:00–11:30 Markus Falk Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Future Workplace – Maximale Flexibilität, maximale Sicherheit

    11:30–12:00 Patrick Janowsky Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Sichere Telefonie aus der Cloud

    12:00–12:30 Bernhard Tessmann Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Prozessoptimierung und Compliance in der Rechnungsverarbeitung

    12:30–13:00 Marko Kunze Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Energiemarkt der Zukunft

    13:00–13:30 Robert Gersdorf Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    10 Jahre für den digitalen Übernachterfolg

    13:30–14:00 Nico Kühn Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Was ist Arbeit 4.0 und die optimale Softwaresystemlandschaft?

    14:00–14:30 Volker Dahm Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Intelligente Buchungssysteme

    14:30–15:00 Jan Kasparek Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0

    Sicherheit im digitalen Zeitalter

    15:00–15:30 Karsten Kunstmann Ebene +1 // Saal 3 // PLAZA 4.0
    die Partner
    Themenforum
    Internationalisierungsforum
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1
    Kategorie: Themenforum
    Themenforum

    Internationalisierungsforum

    Erfolgreich neue Märkte erschließen

    Die außenwirtschaftlichen Verflechtungen vieler deutscher Unternehmen sind bereits stark ausgeprägt. Immer mehr Unternehmer interessieren sich für die Auslandsexpansion bzw. wagen den entscheidenden Schritt. Die Voraussetzungen der Zielmärkte sind dabei ebenso vielfältig wie herausfordernd. Beim MUT Deutschland informieren erfahrene Partnerunternehmen über Chancen aber auch Risiken und wie man diesen gut vorbereitet selbstbewusst begegnet.

    Das Internationalisierungsforum präsentiert die europäischen Märkte Österreichs, Polens und Tschechiens. Zudem bietet sich vor Ort die Gelegenheit für Gespräche mit Wirtschaftsvertretern Chinas, der USA und aus dem Kongo.

    Experten geben beim Kongress Einblicke in aktuelle Engagements, Entwicklungen und Branchentrends in Europa, Asien, Afrika und Amerika und vermitteln wichtiges Knowhow für den Aufbau einer erfolgversprechenden international ausgerichteten Vertriebsarbeit, zu marktspezifischen Rechtsvorschriften und berichten über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Bereich der Außenwirtschaft.

    Exportscouts vermitteln entscheidende Schlüsselfaktoren einer erfolgreichen Expansion unter dem Aspekt der drei Phasen: Prüfen – Vorbereiten – Einsteigen.

    Mit dem Son­der­for­mat "Wege nach Afri­ka" geben drei aus­ge­wie­se­ne Ken­ner Ein­bli­cke in aus­ge­wähl­te Märk­te Afri­kas und zei­gen dabei auf, wel­che Chan­cen diese Märk­te in­ter­es­sier­ten In­ves­to­ren bie­ten.

    Die Kernschwerpunkte:

    • Vorbereitung von Internationalisierungsvorhaben
    • Internationaler Vertrieb (analog und digital)
    • Exportabwicklung und -finanzierung
    • Internationalisierung durch Personal

    EXPORT um die ECKE Österreich, Polen und Tschechien

    10:00–10:30 Dr. Heinz Walter, Claudia Baldauf und Kerstin Leisering Ebene +1 // MUT Plaza

    Erfolgreiche Erschließung ausländischer Märkte

    11:00–11:30 Silke Poppe Ebene +1 // MUT Plaza

    Einstieg in ausländische Märkte

    12:00–12:30 Justyna Gerhardt Ebene +1 // MUT Plaza

    Fördermöglichkeiten der SAB

    13:00–13:30 Karsten Krebs Ebene +2 // SR 8

    Wirtschaft trifft Entwicklung

    13:00–13:30 Dr. Corinna Franke-Wöller und Dr. Konstantin Kotsas Ebene +1 // MUT-PLAZA

    Außenwirtschaftsförderung des Bundes

    14:00–14:30 René Auf der Landwehr Ebene +1 // MUT-PLAZA

    Language sells

    15:00–15:30 Ziad Chama Ebene +1 // MUT Plaza

    Messe als Marketinginstrument in einer digitalen Welt

    16:00–16:30 Dr. Peter Neven Ebene +1 // MUT Plaza

    Wege nach Afrika – Neue Märkte und Chancen

    10:30–11:30 Dr. Gernot C. Wagner // Christian Römlein // Arno Köster Ebene +1 // Saal 2
    die Partner
    Themenforum
    Frohes Schaffen
    Zeit: 08:00-18:00
    Ort: Ebene +1
    Kategorie: Themenforum
    Themenforum

    Frohes Schaffen

    Human Resources oder vom Erfolg eines Unternehmens

    In diesem Themenforum zeigen verschiedene Akteure ihre Modelle und methodischen Werkzeuge zur Ausgestaltung zeitgemäßen Arbeitens.

    Kernschwerpunkte:

    • Recruiting und Spezialisierung und Vermittlung von Personal
    • Leadership im Management
    • Business ohne Etikette? Persönlichkeit – Stil – Kommunikation
    • Raummanagement und dessen Wirkung

    Räume und die Qualität von Kommunikation beeinflussen ganz wesentlich, ob wir uns wohlfühlen und erfolgreich arbeiten. Eine Vielzahl von Faktoren bestimmt die Ausprägung und Empfindung unserer Arbeitswelt(en). Diese wiederum müssen gestaltet werden durch gezielte Maßnahmen.

    Wie sieht Arbeitsraum aus, in dem Mitarbeiter effizient tätig sind? In wie weit kann jeder selbst seine Arbeitswelt aktiv (mit)gestalten? Welche Führungs- und Arbeitsmethoden fördern Kreativität und optimierte Arbeitsabläufe. Und welche Angebote helfen, hochmotivierte Fachkräfte zu gewinnen und längerfristig zu binden?

    Inspirieren, Hinterfragen, Diskutieren und Best practise Beispiele innerhalb des Themenforums kennenlernen.

    Personalmanagement und Integration durch Arbeit

    09:30–10:00 Dr. Youhanna Najdi Ebene +1 // Saal 1

    Umgangsformen im beruflichen Alltag

    10:00–10:30 Jan Schaumann Ebene +1 // Saal 1

    Umgang mit schwierigen Mitarbeitern und Low-Performern

    10:30–11:00 Dr. Markus Dobler Ebene +2 // SR 11

    Büro- und Arbeitsformen im Wandel

    10:30–11:00 Ralf Tiedtke Ebene +1 // Saal 1

    Candidate Journey: Die Reise eines Kandidaten

    11:00–11:30 Bernd Hatje Ebene +1 // Saal 1

    D³ – Demografie, Digitalisierung und Diversity als Chancen

    11:00–11:30 Lutz Stratmann Ebene +2 // SR 8

    Lego® Serious Play® 101

    11:30–12:00 Jennifer Pauli & Elizaveta Petcheniouk Ebene +1 // Saal 1

    Human Ressource im Unternehmen

    12:00–12:30 Prof. Dr. Ing. Nazem Saud Ebene +2 // SR 8

    Kommunikation für Verstehen-Woller

    12:00–12:30 Jan Schaumann Ebene +2 // SR 6/7

    LICHT. FORM. KULTUR.

    12:30–13:00 Kai Byok Ebene +1 // Saal 1

    Frohes Schaffen – Zukunft der Arbeit

    13:00–13:30 Guido Rottkämper Ebene +1 // Saal 1

    Über die Wirkung von Business-Outfits

    13:30–14:00 Jan Schaumann Ebene +1 // Saal 1

    Faktor Mensch in der Digitalisierung

    14:00–14:30 Peter Ledermann Ebene +1 // Saal 1

    Gestalter der urbanen Mobilitätswende

    14:30–15:00 Martha Marisa Wanat Ebene +1 // Saal 1

    Lego® Serious Play® 101

    15:30–16:00 Jennifer Pauli & Elizaveta Petcheniouk Ebene +1 // Saal 1

    Lobbying und Networking analog

    16:00–16:30 Detlef Bischoff Ebene +1 // Saal 1

    Gestalter der urbanen Mobilitätswende

    16:30–17:00 Martha Marisa Wanat Ebene +1 // Saal 1

    Büro- und Arbeitsformen im Wandel

    17:00–17:30 Ralf Tiedtke Ebene +1 // Saal 1
    die Partner
    Themenforum
    Spot On! Start-ups im Rampenlicht
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1
    Kategorie: Themenforum
    Themenforum

    Spot On!
    Startups im Rampenlicht

    Große Ideen brauchen Mut. Ausdauer. Unterstützer.
    Und eine Bühne, um sie sichtbar zu machen.

    Eine neue Unternehmer-Generation ist angetreten, die Welt zu verändern. Das MUT-Startup-Forum versammelt die vielversprechendsten Gründer und Jungunternehmer Deutschlands, bietet Fachvorträge zu Zukunftstechnologien und einen Einblick in die Welt der digitalen Geschäftsmodelle.

    Das Motto: Chancen statt Barrieren – Der MUT Deutschland 2018 schlägt die Brücke zwischen Old und New Economy und wird zur idealen Begegnungsstätte, um voneinander zu lernen und gegenseitig zu profitieren.
    Unter etablierte Unternehmer mischen sich junge Kollegen der Generation Y, zahlreiche Eventformate sorgen für den belebten Austausch und bringen wertvolle Kontakte aus zwei Welten zusammen.

    SPOT ON!

    • „Messe 2.0“ – Startups als Aussteller

      Die Startup-Stände präsentieren sich entsprechend ihrer Branche in den Themenforen und Ausstellerbereichen – wertvoller Gesprächsstoff als Icebreaker zwischen Old und New Economy.
    • „The Real Elevator Pitch“ – Der Fahrstuhl als Bühne

      Wir nehmen den Klassiker beim Wort: 60 Sekunden – 1 Fahrstuhl – Startups in Bewegung.
    • „Matchmaking Session“ – Sieben Kontakte in einer Stunde

      Krawatte trifft Hoodie: Das generationsübergreifende Speed-Dating auf Augenhöhe.
    • „Startup Pitch“ – Startups auf der großen Bühne

      Innovative Teams präsentieren ihre Ideen vor einer prominenten Jury. Der Gewinn: ein halbjähriger Business Trip in die USA.

    Weitere Infos zum Startup Forum

    Sonderformat
    MUT-Hotspots für Business Networking
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: CCL
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    MUT-Hotspots

    Die aktiv geführte Begegnungsplattform

    Der MUT bietet vielseitige Möglichkeiten zum gezielten Vernetzen – nach den Vorträgen und Podiumsdiskussionen, innerhalb der Workshops und der Ausstellung und perspektivisch 365 Tage lang. Um dem Anspruch der aktiv geführten und dadurch effektiv verbindenden Begegnungsplattform gerecht zu werden, schafft der MUT, neben der zielgerichteten Kommunikation und dem kreativen Verknüpfen von Inhalten und Bedürfnissen, entsprechende Podien – die MUT-Hotspots.

    Speed Connection

    11:00 Uhr // 14:30 Uhr // 16:00 Bernd Reinshagen Ebene +2 // Vortragsraum 9

    Matchmaking Session

    13:00–14:00 Ebene +1 // SR 9

    Lounge-Gespräch

    10:30–12:00 Ebene +1

    MUT Party – Der Kongress tanzt

    19:00–23:00 Moritzbastei
    Sonderformat
    MUT-Kontrovers
    Referent: Uwe Hück & Dr. Marcus Lingel
    Zeit: 12:30–13:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 2
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    MUT-Kontrovers

    Alles bleibt anders.

    Beständigkeit vs. Disruption – Wieviel Veränderung verträgt ein Unternehmen? Debattieren Sie gemeinsam mit Dr. Marcus Lingel und Uwe Hück
    offen › sachlich › fair.

    Sind Banken noch zeitgemäß? Wenn wir Banking, aber keine Banken mehr brauchen, dann brauchen wir am Ende auch keine Banker mehr!?, fragt ausgerechnet Dr. Marcus Lingel, Inhaber einer Privatbank und Vorsitzender der Geschäftsleitung der MERKUR BANK KGaA. Warum sind Kernkompetenzen nur ein Faktor des wirtschaftlichen Erfolges?

    Für Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG, stellt sich die Frage, wie unkonventionell und laut darf ein Betriebsrat und Aufsichtsrat sein? Wie gelingt der Umgang mit Veränderungsprozessen vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen Erfolges und wie bringt man dafür solide Kernkompetenzen und nicht enden wollende Kreativität in das richtige Verhältnis?

    Unter dem Motto „Alles bleibt anders“ diskutieren beide, wie extrinsische und intrinsische Einflussfaktoren Unternehmen verändern, wie und mit welchen Methoden man auf sie reagiert und in welchem Maß man sich als Unternehmer von ihnen treiben und antreiben lässt.

    Es diskutieren:

    Uwe Hück
    Betriebsratsvorsitzender und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG

    Uwe Hück ist eine Ausnahme unter Deutschlands Betriebsräten. Durch harte Arbeit und ein sagenhaftes Durchsetzungsvermögen hat er sich seine heutige Position erarbeitet. Er kennt beide Seiten, die des Unternehmertums und die der Mitarbeiter. Über Jahrzehnte hat er diese in einem Spagat sachlich, kompetent und oftmals kreativ zusammengebracht.

    Dr. Marcus Lingel
    Inhaber und Geschäftsführer der MERKUR Bank

    Die Digitalisierung verändert die Geldgeschäfte rasant. Mit dieser Herausforderung kann durchaus kreativ umgegangen werden. Warum ausgerechnet Dr. Marcus Lingel als Inhaber einer Privatbank und Vorsitzender der Geschäftsleitung der MERKUR BANK KGaA bei dieser Perspektive sich so richtig wohlfühlt, statt aufzugeben, erfahren die Teilnehmer bei MUT-Kontrovers.

    Moderation: Arno Köster

    Sondervortrag
    Dirk Roßmann
    Referent: Dirk Roßmann
    Zeit: 16:30–17:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 2
    Kategorie: Sondervortrag
    Sondervortrag

    dann bin ich auf den Baum geklettert!

    Von Aufstieg, Mut und Wandel

    Er ist ein Mann der Widersprüche. Harter Wettbewerber einerseits, sozial engagiert andererseits. Dirk Roßmann, Erfinder und Pionier des modernen Drogeriemarktes, große Unternehmerpersönlichkeit und mehrfacher Millionär. Widerständen ist er nie aus dem Weg gegangen. Sein Credo: niemals aufgeben!

    Bereits im Alter von 12 zeigte sich sein Unternehmergeist: Er lieferte Drogerieartikel mit dem Fahrrad aus und verkaufte sie 10 Prozent billiger. Mit gerade mal 25 Jahren eröffnete er in Hannover den "Markt für Drogeriewaren" und legte damit den Grundstein für sein Firmenimperium.
    Doch die Erfolgsgeschichte kennt auch Brüche: 1996 stand das Unternehmen vor dem Konkurs, privat hatte sich Dirk Roßmann an der Börse verspekuliert und im gleichen Jahr erlitt er einen Herzinfarkt. "Von da an habe ich alles auf Null gestellt und versucht, die Firma zu retten."

    Durch diese Krise veränderte Dirk Roßmann sein Leben und durchlebte einen tiefgreifenden Wandel. Das sieht er heute als Grund für seinen Erfolg an.
    Ein Mann mit Haltung, reich an Lebenserfahrung, berichtet aus seinem (Unternehmer-)Leben.

    Sonderformat
    Wege nach Afrika
    Zeit: 10:30–11:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 2
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Wege nach Afrika

    Neue Märkte und Chancen

    Afrika, eine der wachstumsreichsten Regionen der Welt, könnte schnell ein bedeutender Schwellenmarkt sein und gleichzeitig die Abhängigkeit europäischer Unternehmen von Asien und Amerika reduzieren. Korruption, geringe Transparenz und mangelnde Infrastruktur sind häufige Argumente gegen ein Engagement vor Ort. Doch in vielen Ländern laufen politische Reformen, die Mittelschicht wächst rasant und eröffnet somit neue Möglichkeiten für Investoren und Unternehmer. Verschiedene Einstiegsmöglichkeiten sowie deren Chancen und Risiken sind Thema dieser Diskussionsrunde, die Teil des Internationalisierungsforums ist.

    Moderation:

    Michaela Khamis – Redakteurin und Moderatorin bei MDR Aktuell und MDR Kultur

    Die Gesprächsgäste:

    Dr. Gernot C. Wagner

    Global vernetzt – der Geschäftsführer der evagor GmbH machte sich weltweit mit erfolgreichen Investments in den Bereichen Rohstofflagerstätten, Förderung und Verarbeitung von Rohstoffen, chemische Industrie, Zementindustrie, Kraftwerke und Energie einen Namen in der Unternehmerlandschaft. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit ist Dr. Gernot C. Wagner Honorargeneralkonsul der Demokratischen Republik Kongo in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

     

     

     

    Christian Römlein

    Er ist geschäftsführender Gesellschafter der intelligent fluids GmbH, Senator h.c. des BVMW und seit Jahren in viele unternehmerische Aktivitäten in Subsahara-Afrika und Asien involviert. Christian Römlein sieht den Aufbau mittelständischer Strukturen in Afrika als essentiell an und plädiert für eine synergetische Kombination des afrikanischen Entrepreneurship-Gens mit dem Erfolgshunger und der Erfahrung deutscher Mittelständler. Ein natürlicher, gigantischer Zukunftsmarkt könnte zum Vorteil des alternden Kontinents Europa und des jungen Kontinents Afrika entstehen.

     

     


    Arno Köster

    Der Projektkoordinator und Sprecher der Udo Lindenberg Stiftung ist regelmäßig in Ostafrika unterwegs. Er liebt den Kontinent und seine hochmotivierten Menschen. Köster plädiert dafür, mit Afrika nicht nur Kriege, Autokratien, Korruption und Elend zu verbinden. Vielmehr bieten sich hier besonders für kreative Unternehmer zahlreiche neue Märkte.

    die Partner
    Sonderformat
    Lounge-Gespräch
    Referent: Karsten Günther & Prof. Dr. Bernd Okun
    Zeit: 10:30–12:00
    Ort: Ebene +2 // SR 12
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Lounge-Gespräch

    Ein "Think Tank" für intelligente Führung

    Wie lenkt man ein renommiertes Weingut, einen Sportclub der ersten Liga oder wie kreativ darf ein Minister sein? Hinter dem Erfolg stehen starke Persönlichkeiten, intelligente, oft visionäre Strategien und schwierige Entscheidungen.

    • auserlesen | konstruktiv | authentisch
    • ein Top-Manager und sein Konzept
    • 30 Personen als Zuhörerschaft
    • Reflecting Group

    Karsten Günther, Geschäftsführer der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH, präsentiert sein Konzept der Unternehmensführung als Inspiration und Gesprächsgrundlage auf Basis der Frage:

    Wie führt man eigentlich einen Handballclub in die Bundesliga und dort langfristig an die Spitze?

    Danach bilden zehn Personen die Reflecting-Group, ein wenig bekanntes, aber bewährtes Mittel, um ein informatives Statement schnell und sicher zu erschließen, weiterzudenken und dabei anzureichern.

    In der Reflecting-Group tauschen sich die Teilnehmer aus, durchdenken das eben Gehörte, welches Potenzial dahintersteckt und wie weit es auf eigene Herausforderungen übertragen werden kann. Dabei ist Karsten Günther stiller Beobachter und erfährt so, was sein Vortrag ausgelöst hat, wie er sich den Zuhörern erschließt und in welche Richtungen sie diese Gedanken weitertreiben. Dieser Austausch ist intensiver als es im üblichen "Statement-Frage-Antwort-Modus" möglich wäre.
    Nach der Reflecting Group werden die restlichen 20 Zuhörer im Raum eingebunden und befragt, was sie sich daraus mitnehmen und worüber sie weiter diskutieren würden. Entscheidend ist, dass in diesem "SpinLab" möglichst viele wechselseitige Anregungen und Ideen entstehen, die das Weiterdenken, insbesondere innerhalb der Führungsgestaltung, fördern.

    Präsentiert und moderiert von Prof. Dr. Bernd Okun, Führungs- und Veränderungsakademie DE VACTO.


    Zur Person Karsten Günther:

    Über 11 Jahre sind mittlerweile seit der Neugründung der Abteilung Handball bei einem der erfolgreichsten Sportvereine der Welt, dem SC DHfK Leipzig, vergangen. Die Triebfeder und das Schwungrad ist seitdem Karsten Günther. Er ist neben seinem ehrenamtlichen Engagement als Leiter der Abteilung Handball des Gesamtvereins auch hauptamtlicher Geschäftsführer der SC DHfK Handball Verwaltung GmbH. Seit deren Gründung sind die grün-weißen Handballmänner zielstrebig und erfolgreich ihren Weg aus der Oberliga Sachsen bis in die 1. Bundesliga gegangen. Im mittlerweile vierten Jahr in der stärksten Liga der Welt spielen die Handballer nicht nur sportlich eine große Rolle, sondern sind auch wirtschaftlich ein wichtiger Faktor innerhalb der Region. Über 200 Partner und Sponsoren sorgen mittlerweile für das wirtschaftliche Fundament mit einem Etat von 5 Mio. Euro.

    Von internationalen Konzernen wie Allianz, DHL oder BMW bis zum KMU von nebenan reicht die Bandbreite der Unternehmen im Business-Netzwerk der Handballer. Wie stark die lokale Verwurzelung und Bedeutung dieser ehemals „fixen“ Idee vom Spitzenhandball für Leipzig geworden ist, zeigt auch das Engagement der Leipziger-Gruppe als Hauptsponsor des Vereins.

    Sonderformat
    Deutsch-Chinesisches Mittelstandsforum
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Deutsch-Chinesisches
    Mittelstandsforum

    Regionale Unternehmen im internationalen Dialog

    Das Deutsch-Chinesische Mittelstandsforum dient der Förderung von Handelsbeziehungen und Kooperationen zwischen Mittelstandsunternehmen in Deutschland und China sowie als Knotenpunkt überregionaler Wirtschaftsbereiche. Als universelle Plattform bietet das Forum regionalen Unternehmen die Gelegenheit zu internationalem Austausch und möglichen Geschäftsanbahnungen. Bereits zum dritten Mal begrüßt der MUT eine Delegation mit 30 chinesischen Unternehmern aus Finanzwirtschaft und Industrie, unter anderem aus den Regionen Nantong und Shanghai.

    Durch die Kompetenz und praktische Erfahrung der ausgewählten Repräsentanten aus verschiedenen Bereichen ermöglicht der MUT Deutschland den Zugang zu neuen Netzwerken und Partnerschaften. Im Rahmen kompetenzorientierter Vorträge vor dem Hintergrund der Zusammenarbeit werden themenspezifische Felder und Disziplinen behandelt.

    Die Kernschwerpunkte:

    • Investitionen in Deutschland
    • Kooperationen und strategische Partnerschaften
    • Technologie- und Wissenstransfer
    • Internationalisierung lokaler Produkte und Märkte
    • Veränderte Voraussetzungen für regionale Unternehmen

    Die Teilnehmer aus dem Chengdu High-Tech District:

    Hr. Chen Hongtao – stellv. Direktor des Management Komitees
    Fr. Zhou Xiao – stellv. Direktorin des District Management Komitees
    Hr. Bo Yaming – Direktor des Fiskus- und Finanzministeriums
    Hr. Li Qing – Leiter des Fiskus- und Finanzministeriums
    Fr. Yang Si – Fiskus- und Finanzministerium

    Repräsentanten folgender Unternehmen werden erwartet:

    Chengdu MORLAB Testing Technology Co.,Ltd. – Prüfungs- und Zertifizierungsinstitut für Kommunikations-, Sicherheits-, und Umweltschutzprodukte
    Sichuan ZHUNDA Information Technology Co., Ltd. – Design, Optimierung und Systemintegration für Telekommunikations- und Netzbetreiber
    Chengdu Yunda Technology Co., Ltd. – Steuerungs- und Prüfsysteme für Schienenverkehrsfahrzeuge
    Sichuan Tianyi Science & Technology Co., Ltd.
    – Druckwechseladsorptionstechnologie, DWS-Anlagen und Katalysatoren
    Chengdu Guibao Science and Technology Co., Ltd. – Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Raumtemperatursilicagel, Silanen sowie speziellen Anlagen
    Sichuan Senmiao Ronglian Technology Co., Ltd. – Dienstleistungsplattform für Online Finanzinformationen
    Elion Clean Energy Co., Ltd. – Energielösungen für Industrieparks
    Chengdu Qushui Technology Co., Ltd. – Entwicklung von Latexmatratzen und -kissen usw.

    Sonderformat
    Netzwerklounge
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1 // Foyer West
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    MUT-Netzwerklounge

    Dialog in entspannter Atmosphäre

    Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung sind die wesentlichen Ziele des MUT Deutschland.
    Der in diesem Jahr erstmalig geschaffene Hotspot MUT-Netzwerklounge steht exemplarisch für aktives Aufeinanderzugehen.

    Unternehmerclubs und -verbände unterschiedlichster Ausrichtung kommen hier zusammen. Dank der gemeinsamen Präsenz von Club International e.V. Leipzig, Lions Club Leipzig, Unternehmerverband Sachsen e.V., concept4sport e.V. und Marketing Club Leipzig e.V. innerhalb der Netzwerklounge schafft der MUT Deutschland die Grundlage für nachhaltige Vernetzung.

    die Partner
    Sonderformat
    Unternehmerforum
    Zeit: 15:00–16:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 2
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Unternehmerforum

    Unternehmerinnen und Unternehmer – Die Dieselmotoren unter den Menschen?

    Kleine und mittelständische Unternehmen, überwiegend inhabergeführt, sind die Motoren der deutschen Wirtschaft und beschäftigen mehr als 80 % unserer Arbeitnehmer. Aber vergleichbar zum Dieselmotor ist ihr Image aktuell gefühlt auf dem Tiefpunkt.

    Kaum einer wagt bei der öffentlichen Kritik gegenüber Unternehmern, der Darstellung dieser als Abzocker und wegen der zunehmenden Reglementierung durch den Staat überhaupt noch den Weg in die Selbständigkeit. Initiiert durch den Unternehmerverband Sachsen e.V., dem Vertreter von klein- und mittelständischen
    Interessen, suchen beim MUT Deutschland Unternehmer, Medienvertreter, Kommunikationsexperten und
    Politiker nach Wegen, das negative Image zu verändern und die Lust auf Unternehmertum zu wecken.

    Es diskutieren:

    Ullrich HintzenUnternehmer, Vorstand der FASA AG aus Chemnitz
    Dirk PanterPolitiker, MdL, Fraktionsvorsitzender der SPD im Sächsischen Landtag (angefragt)
    Robert WeichertKommunikationsexperte, Managing Partner der WeichertMehner, Unternehmensberatung für Kommunikation GmbH & Co KG

    Moderation:

    Wolfgang Brinkschulte Wirtschaftsjournalist

    Vortrag
    Peter Ledermann
    Referent: Peter Ledermann
    Zeit: 14:00–14:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Peter Ledermann, Vorstand Mercateo

    Vortrag

    MACH DOCH! TRAU DICH!

    Vom Faktor Mensch und seiner Arbeitsumwelt in agilen Organisationen

    Agil, digital – alles richtig gemacht? In agil arbeitenden Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen stehen oft Technologie und Prozesse im Vordergrund: Warum es gerade deshalb erfolgskritisch ist, den Faktor Mensch in diesen Organisationen hervorzuheben und damit die Kehrseite der Digitalisierung zu kompensieren, erzählt Peter Ledermann in seinem Vortrag.

    zu Mercateo Deutschland AG
    Sonderformat
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1 // Foyer West
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    MUT-Marktplatz

    Dialog in entspannter Atmosphäre

    Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung sind die wesentlichen Ziele des MUT Deutschland.
    Der in diesem Jahr erstmalig geschaffene Hotspot MUT-Marktplatz steht exemplarisch für aktives Aufeinanderzugehen.

    Der MUT-Marktplatz, präsentiert durch die European Energy Exchange AG, dem Markt für Energie und energienahe Produkte, bietet den Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch mit Referenten und Top-Unternehmern aus dem MUT Programm. Treffen Sie die Merkur Bank KGaA, die enermarket GmbH, das Goldhaus Paßora oder verabreden Sie sich gezielt mit anderen Unternehmern auf dem zentralen Marktplatz beim MUT Deutschland.

    Sonderformat
    Speed Connection
    Zeit: 11:00 Uhr // 14:30 Uhr // 16:00
    Ort: Ebene +2 // SR 9
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Speed Connection

    Vernetzung in kürzester Zeit

    Unternehmen kennenlernen, Gespräche führen, Netzwerk erweitern und Erfahrungen austauschen. Speed Connection ist der schnellste Weg, potentielle Geschäftspartner kennenzulernen und das eigene Unternehmen zu präsentieren.

    7 neue Kontakte in einer Stunde, begleitet von Moderator Bernd Reinshagen. Sie sind interessiert?

    Anmeldung Speed Connection

    Beim MUT Deutschland 2018 wird es drei Time Slots geben, für die sich interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer anmelden können. Ob eine Teilnahme mit Blick auf die Zahl der Anmeldungen und einen sinnvollen Branchenmixs sowie das verfügbare Zeitfenster möglich ist, wird bis spätestens 9. November per E-Mail bekannt gegeben.

    Exklusives Speed-Coaching

    Business-Storyteller Michael Geerdts bietet für alle Teilnehmer unserer diesjährigen Speed Connection ein 10-minütiges Speed Coaching direkt vor jedem der drei Time Slots.

    Speed Connection

    11:00–12:00 Bernd Reinshagen Ebene +2 // Vortragsraum 9

    Speed Connection

    14:30–15:30 Bernd Reinshagen Ebene +2 // Vortragsraum 9

    Speed Connection

    16:00–17:00 Bernd Reinshagen Ebene +2 // Vortragsraum 9
    Sonderformat
    Matchmaking Session
    Zeit: 13:00–14:00
    Ort: Ebene +1 // SR 9
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Matchmaking Session

    Krawatte trifft Hoodie

    Das generationsübergreifende Business Speed-Dating ist ein neues Format des MUT Deutschland, das offen ist für alle Kongressteilnehmer. Hier kommen Markteinsteiger und Startups unkompliziert ins Gespräch mit etablierten Unternehmern aus ganz Deutschland, können Schnittmengen und Potenziale für Kooperationen entdecken und sich dabei den direkten Zugang zum Mittelstand sichern.
    Im Umkehrschluss können Unternehmer und Investoren einige der vielversprechendsten Gründer und Jungunternehmer Deutschlands kennenlernen.

    Abseits von Dresscode und Unternehmenshistorie kommt es hier in kürzester Zeit zum Austausch auf Augenhöhe.

    Anmeldung Matchmaking Session

     

    Vielleicht auch interessant:

    Unternehmen kennenlernen, Gespräche führen, Netzwerk erweitern und Erfahrungen austauschen. Speed Connection ist ein bewährtes Format. Alle, die diese Variante bevorzugen, können sich für einen Slot bei unserer Speed Connection anmelden.

    Anmeldung Speed Connection

    Sonderformat
    Fuckup Spezial
    Zeit: 14:30–15:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 4
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    "Fuckup" Spezial

    Die andere Erfolgsgeschichte

    Mal ehrlich, bei wem läuft schon alles rund? So ganz ohne Fehler? Und wie gern erzählt man von seinen Erfolgen? Dabei sagen Krisen oftmals mehr aus als jeder glatt gebügelte Lebenslauf.

    "Fuckup" feiert das Scheitern. Warum? Weil man gestärkt und neu motiviert daraus hervorgehen kann. Scheitern ist ein wichtiger Baustein eines jeden kreativen Prozesses. Ein "Fuckup" ist nicht das Ende, sondern häufig der Anfang einer innovativen Entwicklung.

    In Kooperation mit: Fuckup Nights Leipzig GbR

    Zwischen Spitzenzeiten und Existenzängsten

    14:30–15:00 Bert Overlack Ebene +1 // Saal 4

    Insolvenz eines Recycling-Unternehmens

    15:00–15:30 Dr. Dirk Schöps Ebene +1 // Saal 4
    Sonderformat
    Treffen der Netzwerkcluster
    Zeit: 08:00–18:00
    Ort: Ebene +1
    Kategorie: Sonderformat
    Sonderformat

    Treffen der Netzwerkcluster

    Wie (er)schafft eine Stadt aktive Verbindungen zwischen einzelnen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung über Branchengrenzen hinweg, um so Potentiale zu befeuern und Wachstumsstrukturen zu stärken?

    • Gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit
    • Kooperationen von Unternehmen und Hochschulen
    • Erschließung globaler Märkte
    • Innovationskraft stärken
    • Fachkräfte qualifizieren
    • Branchenübergreifendes Netzwerk aufbauen

    Wenn sich das Amt für Wirtschaftsförderung mit seinen Partnern aus den fünf Schlüsselbranchen beim gemeinsamen Netzwerktreffen der mitteldeutschen Wirtschaftscluster auf dem MUT Deutschland präsentiert, geht es um aktive Verzahnung, um Präsentation, um Kooperation.

    Automotive Cluster Ostdeutschland e.V.
    Unter den Leitthemen Digitalisierung, Elektromobilität, Flexibilisierung und Faktor Mensch werden Automobilhersteller, Zulieferer, Dienstleister, Forschungsinstitute, Verbände und Institutionen vernetzt.

    BIO-NET Leipzig
    Der Dienstleister für Existenzgründer und Unternehmer bietet Unterstützung und Projektabwicklung beim Technologietransfer, Finanzierungsberatungen, Vermittlung von Kontakten zu Förderinstitutionen und Kapitalgebern sowie Expertise beim Marketing, Vertrieb und Mitarbeiterentwicklung.

    Cluster IT Mitteldeutschland e.V.
    Das Branchennetzwerk nimmt die Interessen der IT-Wirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wahr und macht das Knowhow sowie die Innovationsfrt der hiesigen IT-Unternehmen transparenter.

    Netzwerk Energie & Umwelt e.V.
    NEU versteht sich als Plattform für die Akteure der Energie- und Umwelttechnik-Branche in der Region Leipzig, um gemeinsame Ideen, Projekte und Geschäftsmodelle zu entwickeln, zu kommunizieren und umzusetzen.

    Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V.
    Das mit 120 Unternehmen größte Netzwerk bietet Branchentreffs, Hilfe bei Personalentwicklung, Investorenberatung und der Suche nach dem perfekten Logistikdienstleister.

    Abendveranstaltung
    Der Kongress tanzt
    Zeit: 19:00–00:00
    Ort: Moritzbastei Leipzig
    Kategorie: Abendveranstaltung
    Abendveranstaltung

    DER KONGRESS TANZT

    „Der Kongress tanzt“, so das Credo der diesjährigen MUT-Abendveranstaltung in den historischen Gemäuern der Moritzbastei Leipzig.

    Sie erwartet eine entspannte und inspirierende Atmosphäre zum Unterhalten, Netzwerken, Genießen, Spielen oder auch Tanzen.

    Der Abend bietet die Möglichkeit für fortführende Gespräche abseits unserer Buffetstrecken oder am Lagerfeuer bei Marshmallows, Stockbrot und Gitarre und zum Duellieren mit Athleten der eSports-Szene. Besuchen Sie die GAMING-Lounge und schauen Sie den Spielern des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig über die Schultern, wenn diese dem Profiteam ad hoc gaming auf dem virtuellen Parkett begegnen.

    Dresscode: Smart Casual

    Die Abendveranstaltung ist ausgebucht!

    Vortrag
    Digitalisierung im Schatten der Giganten
    Referent: Matthias Grigo
    Zeit: 15:00–15:30
    Ort: Ebene +2 // SR 6/7
    Kategorie: Vortrag

    Matthias Grigo, Leiter Vertrieb bei web4business – Digitale Service Agentur GmbH

    Vortrag

    Digitalisierung der Kleinunternehmen: Vergessen zwischen Facebook und SAP

    Die Digitalisierung hat viele Gesichter. Eines ist das der Kleinunternehmen. Im Schatten des Höher-Schneller-Weiter globaler Megatrends und Konzerne hat der Handlungsdruck hier ein ganz anderes Gewicht. Erfahren Sie, wie Millionen Kleinunternehmen in Europa von der Digitalisierung profitieren könnten und wer sich eigentlich darum kümmert.

    zu web4business
    Vortrag
    Digitaler Wandel braucht Leader
    Referent: Suzana Muzic
    Zeit: 10:30–11:00
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Suzana Muzic, Personalentwicklerin und Prozessbegleiterin

    Vortrag

    Mit Führungs-Power durch die digitale Welt

    Digitale Prozesse treffen auf die analoge, menschliche Komponente – mehr denn je brauchen Unternehmen starke und krisenfeste Führungskräfte, die selbst souverän mit den Veränderungen umgehen, Lernkulturen entwickeln und den digitalen Wandel aktiv steuern. Das geht am besten mit einer klaren und kraftvollen Führung. Starten Sie durch mit dem "Power-Check Führen" in die digitale Transformation.

    zu Suzana Muzic
    Vortrag
    Die EEX gestaltet den Energiemarkt der Zukunft
    Referent: Robert Gersdorf
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 3
    Kategorie: Vortrag

    Robert Gersdorf, Expert Political & Regulatory Affairs

    Vortrag

    Wie die EEX mit innovativen Lösungen den Energiemarkt der Zukunft gestaltet.

    Die Energieindustrie befindet sich im rasanten Wandel. Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung sind wesentliche Trends, die den Energie- und Commodity-Handel nicht nur in Europa, sondern weltweit beeinflussen. Erfahren Sie mehr über die Innovationen, an denen die EEX im Einklang mit den Bedürfnissen ihrer Kunden arbeitet.

    zu European Energy Exchange AG
    Vortrag
    Mitarbeiter als Markenbotschafter
    Referent: Ninette Pett
    Zeit: 14:30–15:00
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Ninette Pett, Senior-Consultant der PETT PR Gesellschaft für Unternehmenskommunikation mbH & Co. KG.

    Vortrag

    Personalkommunikation zwischen HR und PR – wer fährt, wer steuert?

    Wo Mitarbeiter immer häufiger zum Markenbotschafter werden und ihren Arbeitgeber in der Öffentlichkeit und den sozialen Medien repräsentieren, gewinnt Personalkommunikation zunehmend an Bedeutung. Denn hier ergeben sich Chancen und Risiken gleichermaßen. Der Vortrag zeigt auf, wie HR und PR themenübergreifend und gewinnbringend zusammenarbeiten können, um Mitarbeiter zu binden und neue Fachkräfte zu gewinnen.

    zu Gesellschaft für Unternehmenskommunikation mbH & Co KG
    Vortrag
    Fachkräftesicherung
    Referent: Sylvia Weisheit
    Zeit: 09:30–10:00
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Sylvia Weisheit, Referentin und Beraterin für Führung und Organisation im Unternehmen Weisheit-Seminare UG

    Vortrag

    Mythos Motivation, Mythos Führung. Fachkräftesicherung – worauf kommt es heute an?

    Auf den ersten Blick hat sich Führung in den letzten Jahren grundlegend verändert. Mitarbeiter werden als die wahren Agenten des Wandels beschrieben. Warum wandelt sich dann aber so wenig? Unter dem Aspekt der positiven Kraft des negativen Denkens werden unterschätzte Möglichkeiten zur Fachkräftesicherung aufgezeigt und an Beispielen weitverbreitete Anreizsysteme und Arbeitstechniken analysiert und deren teils fatale Folgen erläutert.

    zu Internationale Berufsakademie Leipzig (iba)
    Vortrag
    Umgangsformen im beruflichen Alltag
    Referent: Jan Schaumann
    Zeit: 10:00–10:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Jan Schaumann, Stiltrainer und Business-Coach

    Vortrag

    Keine zweite Chance!
    Umgangsformen im beruflichen Alltag

    Wie heißt es so schön: Wir bekommen keine zweite Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Nur, nutzen wir diese Chance auch wirklich? Und was ist, wenn es mal schiefgeht? Vom Grüßen und Begrüßen, Beschnüffeln und Anfassen über das Reden und Anreden bis zu diesem kleinen, entscheidenden Bisschen „mehr“ – Jan Schaumanns interaktiver Vortrag umreist einige wichtige Aspekte der Business-Etikette und zeitgemäßer Umgangsformen im beruflichen Alltag.

    Jan Schaumann ist DER Stiltrainer. Er gilt als der „bunte Hund“ der Branche. Seine Methoden sind unkonventionell und unterhaltsam. Unternehmen, Seminar-Teilnehmer und Coaching-Klienten schwören auf ihn. Denn am Ende zählt der Erfolg und der gibt ihm Recht. Angemessene Umgangsformen, wertschätzende Kommunikation, Leadership und Win-Win-Verhandlungen sind seine Passion.

    zu Jan Schaumann
    Vortrag
    Go digital or go home – ein Erfahrungsbericht
    Referent: Markus Steimer und Marco Windwehr
    Zeit: 14:00–14:30
    Ort: Ebene +2 // SR 6/7
    Kategorie: Vortrag

     

    Markus Steimer, Leiter Vertrieb Vermögenskunden und Unternehmenskunden Mittelstand, Merkur Bank

    Marco Windwehr, Senior Spezialist Strategisches Marketing, Merkur Bank

    Vortrag

    Go digital or go home

    Digitale Herausforderungen – ein Erfahrungsbericht

    Den eigenen Weg zu finden zwischen Digitalisierungsträumen und Heerscharen „digitaler Schaumschläger“ ist eine der zentralen Herausforderung für Unternehmen im aktuellen Zeitalter der Digitalisierung.
    Markus Steimer, Leiter Vertrieb Vermögenskunden und Unternehmenskunden Mittelstand, und Marco Windwehr, Senior Spezialist Strategisches Marketing, geben Einblick in 12 Jahre Marketingerfahrungen der Merkur Bank als einem Mittelständischen Unternehmen: ganz praktisch und ohne die Gefahr von Buzzword-Bingo gelangweilt zu werden.   

    Von einem sind die beiden Spezialisten der Merkur Bank überzeugt: Auch im Zeitalter der Digitalisierung ist Marketing am Ende weiterhin vor allem eines: ehrliches Handwerk!
    Dann klappt‘s auch mit den Kunden!

    zu Merkur Bank
    Vortrag
    Bert Overlack
    Referent: Bert Overlack
    Zeit: 14:30–15:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 4
    Kategorie: Vortrag

    Bert Overlack, Unternehmensberater

    Vortrag

    Zwischen Spitzenzeiten und Existenzängsten

    Bert Overlack entscheidet sich 1995 in das elterliche Unternehmen einzutreten. Es folgen erfolgreiche Jahre mit der Entwicklung internationaler Märkte und dem Aufbau neuer Produktionsstandorte in Osteuropa. 2007 feiert er für seine Unternehmensgruppe mit über 350 Mitarbeitern ein Rekordjahr. Ein Jahr später brechen die Absatzmärkte um 50 % ein. Beim MUT berichtet er, warum er trotz einer erfolgreichen Restrukturierung scheiterte und wie diese Erfahrung sein Leben verändert hat.

    zu Bert Overlack
    Vortrag
    Dr. Dirk Schöps
    Referent: Dr. Dirk Schöps
    Zeit: 15:00–15:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 4
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Dirk Schöps, Cluster Manager REWIMET e.V. Reycling-Cluster und Sachverständiger

    Vortrag

    Insolvenz eines Recycling-Unternehmens

    Dr. Dirk Schöps war 24 Jahre lang Geschäftsführer eines niedersächsischen Recycling-Unternehmens. Mit seinem Team zerlegte er Handys, Computer-Platinen, Waschmaschinen und ganze Umspannwerke in wiederverwertbare Materialien, entsorgte Schadstoffe und trennte Wertstoffe zum Weiterverkauf. 2016 geriet das mittelständische Unternehmen in Schieflage und musste schließlich Insolvenz anmelden. Auf der Fuckup-Bühne spricht er über schwankende Preise in der Rohstoffwirtschaft, die Arbeit mit seltenen Erden und wie man sein Geschäftsmodell in einem Zukunftsmarkt vor Risiken schützt und wirtschaftlich sattelfest bekommt.

    zu Dr. Dirk Schöps
    Vortrag
    Messe als Marketinginstrument in einer digitalen Welt
    Referent: Dr. Peter Neven
    Zeit: 16:00–16:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-Plaza
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Peter Neven, Hauptgeschäftsführer des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.V.

    Vortrag

    Analog im Dialog! Die Messe als analoges Marketinginstrument in einer digitalen Welt

    Eine Messe ist DAS Kommunikationsinstrument der Zukunft. Elektronik wird das menschliche Zusammenspiel nie ersetzen. Vertrauen, Empathie und zwischenmenschliche Kommunikation bleiben auch in Zukunft die Schlüssel für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen. Messen sind in einer digitalen Welt die ideale Plattform für analogen Austausch zwischen den Menschen.

    zu AUMA
    Vortrag
    Außenwirtschaftsförderung
    Referent: Karsten Krebs
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +2 // SR 8
    Kategorie: Vortrag

    Karsten Krebs, Beratung Wirtschaft

    Vortrag

    Internationalisierung voranbringen – Förderungen im Bereich Außenwirtschaft

    Die Sächsische Aufbaubank (SAB) ist die Förderbank des Freistaates Sachsen, die beim MUT Deutschland zu Fördermöglichkeiten für Unternehmen in Form von Zuschüssen und zinsvergünstigten Darlehen informiert. Der Vortrag im Rahmen des 1. Internationalisierungsforums gibt einen Überblick über die speziellen Fördermöglichkeiten der SAB im Bereich Außenwirtschaft bzw. Internationalisierung. Dabei steht die im Frühjahr 2018 in Kraft getretene neue Mittelstandsrichtlinie und deren Änderungen in Bezug auf die Außenwirtschaftsförderung im Hauptfokus.

    zu SAB
    Vortrag
    Einstieg in ausländische Märkte
    Referent: Justyna Gerhardt
    Zeit: 12:00–12:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-Plaza
    Kategorie: Vortrag

    Justyna Gerhardt, International Project Leader

    Vortrag

    Vorbereitung für erfolgreichen internationalen Vertrieb

    Risikofreudig oder vorsichtig zurückhaltend? Lieber alles unter Kontrolle haben oder mit einem Partner höhere Gewinne teilen? Und ist letztendlich „all about timing“? Diese und weitere Fragen, die sich Unternehmerinnen und Unternehmer vor dem Markteinstieg im Ausland stellen sollten, werden in diesem Vortrag anhand einiger Fallbeispiele besprochen.

    zu DREBERIS GmbH
    Vortrag
    Management von Digitalisierungsprojekten
    Referent: Dr. André Köhler
    Zeit: 09:30–10:00
    Ort: Ebene +2 // SR 8
    Kategorie: Vortrag

    Dr. André Köhler, Geschäftsführer, Softwareforen Leipzig GmbH

    Vortrag

    Agiles Management von Digitalisierungsprojekten

    In Digitalisierungsprojekten werden frühe Prototypen und Zwischenstände mit potenziellen Nutzern getestet, das erhaltene Feedback beeinflusst den weiteren Projektverlauf. Agiles Projektmanagement ist sehr gut geeignet, diese Prozesse zu organisieren. Der Vortrag zeigt auf, worauf es bei agilem Projektmanagement ankommt und wie eine konkrete Umsetzung in der Praxis aussehen kann.

    zu Softwareforen Leipzig GmbH
    Vortrag
    Erfolgreiche Erschließung ausländischer Märkte
    Referent: Silke Poppe
    Zeit: 11:00–11:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-Plaza
    Kategorie: Vortrag

    Silke Poppe, GTAI Stabsstellenleitung Neue Bundesländer / Director Eastern Germany

    Vortrag

    Unterstützung für deutsche Unternehmen auf ihrem Weg ins Ausland

    Detailliertes Wissen über andere Länder ist einer der entscheidendsten Faktoren für ein erfolgreiches Auslandsgeschäft. Dieser Vortrag bietet fundierte Informationen über Märkte, Rechtsvorschriften sowie Zollregelungen und Möglichkeiten zur Erschließung ausländischer Märkte.

    zu Germany Trade and Invest – Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH
    Vortrag
    Kommunikation für Verstehen-Woller
    Referent: Jan Schaumann
    Zeit: 12:00–12:30
    Ort: Ebene +2 // SR 6/7
    Kategorie: Vortrag

    Jan Schaumann, Stiltrainer und Business-Coach

    Vortrag

    Aktives Zuhören …
    Kommunikation im beruflichen Alltag

    Ja, aber… – die wohl schnellste Ohrfeige der Welt. Warum bis zum Ende zuhören, wenn ich doch schon nach der Hälfte alles (besser) weiß? Missverständnisse und Eskalationen lassen sich doch auch danach noch ausräumen. Klar, wenn man viel Zeit und Geld übrig hat. Oder man sorgt gleich für Verstehen (und manchmal sogar für Verständnis). Aktives Zuhören – effektiv, produktiv und wertschätzend. Und das alles für lau …
    Jan Schaumanns interaktiver Vortrag umreist einige wichtige Aspekte zielführender Kommunikation im beruflichen Alltag.

    Jan Schaumann ist DER Stiltrainer. Er gilt als der „bunte Hund“ der Branche. Seine Methoden sind unkonventionell und unterhaltsam. Unternehmen, Seminar-Teilnehmer und Coaching-Klienten schwören auf ihn. Denn am Ende zählt der Erfolg und der gibt ihm Recht. Angemessene Umgangsformen, wertschätzende Kommunikation, Leadership und Win-Win-Verhandlungen sind seine Passion.

    zu Jan Schaumann
    Vortrag
    LEAN, agil, Industrie 4.0, Führung …
    Referent: Oliver Scholz
    Zeit: 11:30–12:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Oliver Scholz, Geschäftsführer soLEAN GmbH

    Vortrag

    LEAN, agil, Industrie 4.0, Führung…
    Egal, Hauptsache ERFOLG!

    Können Sie diese Trommelbegriffe auch nicht mehr hören? Was soll ich als Unternehmer damit anfangen? Wir stellen Ihnen einen 10-Punkte-Plan mit vielen Praxisbeispielen vor, wie Sie Ordnung in das Begriffschaos bringen und Ihr Unternehmen mit Hilfe eines LEAN-Management-Systems, agilen Projektmanagementmethoden und durch die richtige Führung nach vorn katapultieren!

    zu soLEAN GmbH – Trainingscenter für Führung & Prozessverbesserung
    Vortrag
    Umgang mit schwierigen Mitarbeitern und Low-Performern
    Referent: Dr. Markus Dobler
    Zeit: 10:30–11:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Markus Dobler, Spezialist für strategisches, instruktives Coaching und Profiling

    Vortrag

    Umgang mit schwierigen Mitarbeitern und Low-Performern

    Schwierige Mitarbeiter, Low-Performer, Schlechterleister – alles sehr unschöne Worte, die gleichzeitig suggerieren, dass die Ursachen ausschließlich beim Mitarbeiter liegen. Doch ist dem wirklich so? Woran erkennt man überhaupt einen "Low-Performer" und wie geht man arbeitspsychologisch mit ihm am besten um?

    Diese und ähnliche Fragen behandelt Dr. Markus Dobler in seinem Vortrag über eines der wichtigsten Führungsthemen.

    zu Dr. Dobler-Optimierung
    Vortrag
    Mit fünf Fragen zu mehr Umsatz
    Referent: Udo Littmann
    Zeit: 15:30–16:00
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Udo Littmann, Inhaber der "Udo Littmann – Produkt Marketing Beratung"

    Vortrag

    Fünf Fragen für Ihren besten Marketing Mix

    Marketing ist mehr als Kommunikation. Der Marketing Mix ist ein Power-Tool für Ihren Umsatz. Egal ob analog oder digital – mit fünf aufeinander aufbauenden Fragen finden Sie Ihren besten Marketing Mix für mehr Umsatz. Udo Littmann präsentiert Ihnen diesen universellen Ansatz an einem praktischen Beispiel. Das ist innovativer Mittelstand mit Biss.

    zu Udo Littmann – Produkt - Marketing - Beratung
    Vortrag
    D³ – Demografie, Digitalisierung und Diversity als Chancen
    Referent: Lutz Stratmann
    Zeit: 11:00–11:30
    Ort: Ebene +2 // SR 8
    Kategorie: Vortrag

    Lutz Stratmann, Minister a. D. und Geschäftsführer der Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH

    Vortrag

    D³ – Erfolg mit einer „Zukunftsfähigen Unternehmenskultur“

    Belegschaften werden älter, Fachkräfte fehlen, Digitalisierung verändert Arbeitsabläufe. Unternehmen und Verwaltungen müssen sich dem stellen. Veränderungsprozesse bei laufendem Betrieb in Gang zu setzen, ist dabei gar nicht so einfach: Wo fange ich an? Wen muss ich involvieren? Was kann ich konkret tun? Genau an dieser Stelle setzt das Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative Neue Qualität der Arbeit an: Das Audit ist ein flexibel gestalteter Prozess, in dem sich Beschäftigte und Führung gemeinsam engagieren. Am Ende steht nicht nur eine zukunftsfähige Unternehmenskultur, sondern auch die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber.

    zu Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH
    die Partner
    Vortrag
    Finanzierung für Startups nach der Gründung
    Referent: Dr. Jochen Leonhardt
    Zeit: 10:00–10:30
    Ort: Ebene +2 // Saal 6/7
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Jochen Leonhardt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

    Vortrag

    Finanzierung für Startups nach der Gründung

    Zeitverzögerung und unerwartete Kostensteigerung vermeiden

    Viele Startups haben das Problem, dass sie nach Auslaufen der ersten Finanzierungsrunde weitere Finanzierungspartner benötigen. Venture Capital Gesellschaften begleiten Startups oft nur begrenzt, weil sie sich am ursprünglichen Businessplan orientieren. In der 2. Runde ist eine Aktualisierung der Planung oft ernüchternd. Der Markteintritt dauert länger und oftmals fallen weitere Vorlaufkosten an.
    Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dr. Jochen Leonhardt berichtet von einer Umfrage, die seine Kanzlei bei klassischen Banken durchführte und dabei fragte, wie sie mit einer solchen Situation umgehen. Welche Anforderungen sind an aktualisierte Pläne zu stellen? Was leisten Förderinstitute und welche Begleitung ist in besagter Phase sinnvoll? Wie beurteilen Banken die Qualität des kaufmännischen Führungspersonals und welche Venture Capital Gesellschaften gibt es am Markt, die bei einer solcher Phase zur Verfügung stehen?

    zu ST Treuhand Dr. Leonhardt, Lincke & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH
    Vortrag
    eSport – Vorreiter des digitalen Marketings
    Referent: Markus Bonk
    Zeit: 16:00–16:30
    Ort: Ebene +2 // SR 6/7
    Kategorie: Vortrag

    Markus Bonk, Marketing & PR, ad hoc gaming GmbH

    Vortrag

    eSport – Vorreiter des digitalen Marketings

    Die ad hoc gaming GmbH gibt einen Einblick in den eSport-Markt (kompetitives Videospielen) und zeigt dabei auf, wie der komplette eSport-Markt das Potential digitalen Marketings nutzt und prägt. Kaum ein anderer Markt bietet so viele innovative Entwicklungen und Nutzungen sozialer Medien in solch kurzer Zeit.

    zu ad hoc gaming GmbH
    Vortrag
    Storytelling – aus Fakten werden Emotionen
    Referent: Michael Geerdts
    Zeit: 09:30–10:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Michael Geerdts, CSO (Chief Storytelling Officer) und Business-Storyteller

    Vortrag

    Küssen schmeckt wieder.

    Storytelling – Wenn aus Fakten plötzlich Emotionen werden

    Seit Tausenden von Jahren nutzen wir spannende Geschichten, um Ideen verständlicher und wirkungsvoller zu kommunizieren. Wieso unsere Gehirne so heiß auf Stories sind, wie man als Redner Kopfkino bei seinen Zuhörern erzeugt und ob jede(r) Storytelling lernen kann, wird in diesem Vortrag vermittelt.


    Exklusives Speed-Coaching

    Michael Geerdts bietet für alle Teilnehmer unserer diesjährigen Speed Connection ein 10-minütiges Speed Coaching direkt vor jedem der drei Timeslots.

    zu Michael Geerdts – Angewandte Kommunikation
    Vortrag
    Gelassenheit To Go
    Referent: Anja Beck und Andrea Herz
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Anja Beck und Andrea Herz, Dipl.-Psychologinnen, Herz & Beck GbR für Psychologische Trainings

    Vortrag

    Gelassenheit To Go

    Stress hat man nicht, man macht ihn sich.

    Stress ist allgegenwärtig und eines der Schlagwörter unserer Zeit. Tatsächlich fühlen sich 90 % der Deutschen regelmäßig gestresst. Doch sind wir dem Stress tatsächlich hilflos ausgeliefert?

    Um diese Frage zu beantworten, entführt der Vortrag die Teilnehmer zunächst in das Reich der Fliegen und der Bienen. Sie werden staunen, wonach Fliegen und Bienen den ganzen Tag so suchen. Die Teilnehmer er-kennen: „Stress hat man nicht, man macht ihn sich!“. Somit kann jeder Mensch jeden Tag selbst entscheiden, ob er wie eine Fliege oder wie eine Biene leben möchte. Der Vortrag endet mit ein paar spannenden Tipps und Übungen, die es uns erleichtern, gelassen zu sein, kurz: wie eine Biene zu handeln!

    zu Herz & Beck GbR für Psychologische Trainings
    Vortrag
    Arbeit im Digitalen Zeitalter – Wie wir morgen Arbeiten werden
    Referent: Jürgen Griesbeck M.A., .Dipl. Soz. Päd. (FH)
    Zeit: 15:30–16:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Jürgen Griesbeck M.A, .Dipl. Soz. Päd. (FH), pme Familienservice GmbH

    Vortrag

    Arbeit im Digitalen Zeitalter
    Wie wir morgen arbeiten werden

    Damit die digitalisierte Arbeitswelt der Zukunft kein Privileg der wenigen bleibt, sondern zur Realität für alle Menschen in Deutschland wird, muss jetzt die Gestaltungsfrage gestellt werden: Wie wollen wir morgen arbeiten? Wie können wir in einer digitalen und flexiblen Ökonomie neue Chancen auf persönliche Freiräume und sozialen Aufstieg schaffen? Wie können Unternehmen in einer alternden Gesellschaft und zugleich digitalisierenden Wirtschaft Innovationskraft sowie Produktivität stärken und damit wirtschaftliche Prosperität sichern? Lassen Sie uns den Paradigmenwechsel, den die Digitalisierung auch in der Arbeitswelt befördert, als Chance erkennen und die dabei entstehenden Aufgaben und Herausforderungen beherzt annehmen.

    zu pme Familienservice GmbH
    Vortrag
    Wirtschaft trifft Entwicklung
    Referent: Dr. Corinna Franke-Wöller und Dr. Konstantin Kotsas
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-PLAZA
    Kategorie: Vortrag

     

    Dr. Corinna Franke-Wöller, Leiterin der Agentur fur Wirtschaft & Entwicklung (AWE)

    Dr. Konstantin Kotsas, EZ-Scout der GIZ im Auftrag des Bundesministeriums fur wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), entsandt an die IHK Chemnitz

    Vortrag

    Wirtschaft trifft Entwicklung

    Finanzierungs- und Förderinstrumente der Bundesregierung für entwicklungspolitische Internationalisierungsvorhaben

    Sie sind ein deutsches oder europäisches Unternehmen und möchten sich international aufstellen? Sie planen, in Entwicklungs- oder Schwellenländern zu investieren? Sie wollen neue Märkte erschließen oder Ihre Zulieferketten an Sozial- und Umweltstandards ausrichten? Wir informieren Sie und stellen Förder- sowie Finanzierungsmittel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit vor.

    zu Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE)
    Vortrag
    Regeneration und digitale Entgiftung
    Referent: Michael Riebel
    Zeit: 11:30–12:00
    Ort: Ebene +2 // SR 13
    Kategorie: Vortrag

    Michael Riebel (Dipl. Kaufmann, Inhaber, Geschäftsführer Siamar Reisen GmbH)

    Vortrag

    Regeneration und digitale Entgiftung – Reisetrends für Führungskräfte

    Im digitalen Zeitalter und bei der damit einhergehend Beschleunigung des Arbeitsalltags ist es zunehmend notwendig, Momente der Erholung und Regeneration zu schaffen. Im Vortrag geht es um die Sensibilisierung und die Möglichkeiten, diese Freiräume während besonderer Reiseerlebnisse bestmöglich und gewinnbringend für Mitarbeiter und Unternehmen zu kreieren. Ziel ist die langfristige Erhaltung der Leistungsfähigkeit, insbesondere für leitende Angestellte und Führungskräfte. Dabei sind Erlebnisse der Schlüssel. Diese reichen von „digital detox“ in Bhutan über „native cooking“ in Sri Lanka bis hin zum „Ranger for a day“ für Wasserschildkröten auf den Seychellen.

    zu Siamar Reisen GmbH
    Vortrag
    Über die Wirkung von Business-Outfits
    Referent: Jan Schaumann
    Zeit: 13:30–14:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Jan Schaumann, Stiltrainer und Business-Coach

    Vortrag

    Kleider. Macht! Leute.
    Die Wirkung des passenden Business-Outfits

    Kleider machen Leute? Vollkommener Unsinn! Nieten in Nadelstreifen, Genies in Jogginghose – nicht immer ist drin, was die Verpackung suggeriert. Dennoch hat Kleidung die Macht, unseren ersten Eindruck (und manchmal auch den zweiten) zu formen. Was gehört im Business dazu, was besser nicht? Und was muss ich wissen, um beim Einkauf nicht über den Tisch gezogen zu werden? Dieser interaktive Vortrag umreist einige wichtige Aspekte der Business-Etikette für einen passenden optischen Auftritt im beruflichen Alltag.

    Jan Schaumann ist DER Stiltrainer. Er gilt als der „bunte Hund“ der Branche. Seine Methoden sind unkonventionell und unterhaltsam. Unternehmen, Seminar-Teilnehmer und Coaching-Klienten schwören auf ihn. Denn am Ende zählt der Erfolg und der gibt ihm Recht.
    Angemessene Umgangsformen, wertschätzende Kommunikation, Leadership und Win-Win-Verhandlungen sind seine Passion.

    zu Jan Schaumann
    Vortrag
    Erfolgreich verkaufen
    Referent: Stefan Küthe
    Zeit: 14:30–15:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Stefan Küthe, Speaker & Trainer

    Vortrag

    Erfolgreich verkaufen
    Mit mentaler Stärke sicher zum Abschluss kommen

    Das sind die Tricks der Top-Verkäufer. Dieser Vortrag zeigt auf, welche großen Chancen die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung für Verkaufsgespräche bieten, wie innovative Methoden aus dem Spitzensport im Verkauf praktisch angewendet und wie mit einer ganz bestimmten inneren Einstellung die Abschlussquote verbessert werden kann.

    zu Stefan Küthe, Speaker & Trainer
    Vortrag
    Außenwirtschaftsförderung des Bundes
    Referent: René Auf der Landwehr
    Zeit: 14:00–14:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-PLAZA
    Kategorie: Vortrag

    René Auf der Landwehr, Firmenberater, Euler Hermes AG

    Vortrag

    Außenwirtschaftsförderung des Bundes

    Exportkreditgarantien und Garantien für Ungebundene Finanzkredite sind bewährte Außenwirtschaftsförderinstrumente der Bundesregierung. Exportkreditgarantien sichern deutsche Exporteure und die sie finanzierenden Banken gegen politische und wirtschaftliche Risiken ab. Mit Garantien für Ungebundene Finanzkredite unterstützt die Bundesregierung förderungswürdige Rohstoffprojekte im Ausland.

    Beide Förderinstrumente tragen maßgeblich zu wirtschaftlichem Wachstum sowie der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen bei. Als Mandatar des Bundes bearbeitet die Euler Hermes Aktiengesellschaft beide Förderinstrumente im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und informiert im Vortrag über Möglichkeiten und Voraussetzungen.

    zu EULER HERMES AG
    Vortrag
    Candidate Journey: Die Reise eines Kandidaten
    Referent: Bernd Hatje
    Zeit: 11:00–11:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Bernd Hatje, Key Account Manager, d.vinci – Recruiting in allen Facetten

    Vortrag

    Candidate Journey: Die erfolgreiche Reise eines Kandidaten

    Vom ersten Interesse am Arbeitgeber bis zum begeisterten Teammitglied – Was macht ein Unternehmen als Arbeitgeber attraktiv? Wo muss es für seine Bewerberzielgruppe präsent sein? Wie bewirbt sich der Kandidat? Wann kann eine externe Unterstützung sinnvoll sein? Warum ist ein durchdachter Onboarding-Prozess wichtig?

    Bernd Hatje erläutert die gesamte „Candidate Journey“ und zeigt dabei mögliche Anknüpfungspunkte für zielgerichtetes Recruiting auf, die zum Unternehmen, seiner Kultur und dem Budget passen!

    zu d.vinci – Recruiting in allen Facetten
    Vortrag
    E-Mail-Marketing Automation
    Referent: Daniel Reinhardt
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +2 // SR 6/7
    Kategorie: Vortrag

    Daniel Reinhardt, Sales Manager & Consulter bei der mailingwork GmbH

    Vortrag

    E-Mail-Marketing Automation
    Marketingprozesse effektiv einsetzen

    Kunden wünschen sich persönlich zugeschnittene E-Mails. Wahllos gestreute Standardnewsletter finden kaum mehr Beachtung. Hier bringt E-Mail-Marketing Automation eine Vielzahl an Vorteilen mit sich: E-Mails, die exakt an die Bedürfnisse, Interessen und Lebenssituationen der Empfänger angepasst sind, können automatisiert versendet werden. Ein cleveres Daten- und Kampagnenmanagement ermöglicht es Unternehmen dabei, nahezu eine 1:1 Kommunikation zu simulieren und gleichzeitig die eigenen Kunden besser kennenzulernen.

    Daniel Reinhardt erläutert, wie E-Mail-Marketing Automation hilft, individuelles Kundenverhalten zu nutzen, um Kampagnen an den Lifecycle des Empfängers anzupassen. Automatisierte Regeln und Kampagnen sparen Zeit und Ressourcen und helfen so, Marketingprozesse erfolgreicher zu gestalten.

    zu mailingwork GmbH
    Vortrag
    EXPORT um die ECKE Österreich, Polen und Tschechien
    Referent: Dr. Heinz Walter, Claudia Baldauf und Kerstin Leisering
    Zeit: 10:00–10:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-Plaza
    Kategorie: Vortrag

     

    Dr. Heinz Walter, Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten

     

    Claudia Baldauf, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Tschechien, Österreich, Schweiz

     

    Kerstin Leisering, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Polen, Baltikum

    Vortrag

    EXPORT um die ECKE!
    Absatzchancen in Österreich, Tschechien und Polen

    Die Außenhandelsexperten Dr. Heinz Walter, Claudia Baldauf und Kerstin Leisering informieren darüber, welche Geschäftsmöglichkeiten es in Österreich derzeit z. B. im Holzbau gibt, wie unsere Nachbarn in Polen in Sachen nachhaltiger Mobilität aufgestellt sind oder was es mit dem Thema „Smart City“ in Tschechien auf sich hat.

    Die drei Länderexperten der Handelsabteilung der österreichischen Botschaft sowie der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH stellen dabei kompakt die Märkte und die Branchentrends für 2019 vor.

    zu Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
    Vortrag
    EXPORT um die ECKE Österreich und Tschechien
    Referent: Claudia Baldauf, Dr. Heinz Walter und Kerstin Leisering
    Zeit: 10:00–10:30
    Ort: Ebene +1 // MUT Plaza
    Kategorie: Vortrag

     

    Claudia Baldauf, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Tschechien, Österreich, Schweiz

     

    Dr. Heinz Walter, Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten

     

    Kerstin Leisering, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Polen, Baltikum

    Vortrag

    EXPORT um die ECKE!
    Absatzchancen in Österreich, Tschechien und Polen

    Die Außenhandelsexperten Claudia Baldauf, Dr. Heinz Walter und Kerstin Leisering informieren darüber, welche Geschäftsmöglichkeiten es in Österreich derzeit z. B. im Holzbau gibt, wie unsere Nachbarn in Polen in Sachen nachhaltiger Mobilität aufgestellt sind oder was es mit dem Thema „Smart City“ in Tschechien auf sich hat.

    Die drei Länderexperten der Handelsabteilung der österreichischen Botschaft sowie der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH stellen dabei kompakt die Märkte und die Branchentrends für 2019 vor.    

    zu Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
    Vortrag
    EXPORT um die ECKE Polen
    Referent: Kerstin Leisering, Dr. Heinz Walter und Claudia Baldauf
    Zeit: 10:00–10:30
    Ort: Ebene +1 // MUT-Plaza
    Kategorie: Vortrag

     

    Kerstin Leisering, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Polen, Baltikum

     

    Dr. Heinz Walter, Botschaftsrat für Handelsangelegenheiten

     

    Claudia Baldauf, Projektleiterin, Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, Abt. Absatzförderung Kooperationen Tschechien, Österreich, Schweiz

    Vortrag

    EXPORT um die ECKE!
    Absatzchancen in Polen, Österreich und Tschechien

    Die Außenhandelsexperten Kerstin Leisering, Dr. Heinz Walter und Claudia Baldauf informieren darüber, welche Geschäftsmöglichkeiten es in Österreich derzeit z. B. im Holzbau gibt, wie unsere Nachbarn in Polen in Sachen nachhaltiger Mobilität aufgestellt sind oder was es mit dem Thema „Smart City“ in Tschechien auf sich hat.

    Die drei Länderexperten der Handelsabteilung der österreichischen Botschaft sowie der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH stellen dabei kompakt die Märkte und die Branchentrends für 2019 vor.

    zu Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
    Vortrag
    Frohes Schaffen – Zukunft der Arbeit
    Referent: Guido Rottkämper
    Zeit: 13:00–13:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Guido Rottkämper, Architekt, Gründer und Geschäftsführer der design2sense GmbH

    Vortrag

    Frohes Schaffen

    Zukunft der Arbeit

    „Ich stelle mir eine Welt vor, in der jeder Mensch morgens inspiriert zur Arbeit geht und abends mit gutem Gefühl nach Hause kommt.“ Das ist die Vison von Guido Rottkämper, Architekt und engagierter Arbeitsweltverbesserer.

    Was tun Unternehmen, die sich auf den Weg zur Zukunft der Arbeit gemacht haben? Konzerne oder Startups? Was machen die anders? Was macht sie erfolgreich? Ob Digitalisierung, neue Ansprüche an Arbeit, ob Entwicklung der Unternehmenskultur oder new work – Rottkämpers Thema sind Chancen und Instrumente zur Verbesserung der Arbeitswelt in mittelständischen Unternehmen.
    Best practice: Räume, Kommunikation, Inspiration.

    Und Rottkämper ist Initiator des Themenforums "Frohes Schaffen" mit dem frohesschaffen.consulting Team.

    zu design2sense GmbH
    Workshop
    Lego® Serious Play® 101
    Referent: Jennifer Pauli & Elizaveta Petcheniouk
    Zeit: 11:30-12:00 // 15:30-16:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Workshop

    Jennifer Pauli und Elizaveta Petcheniouk, Lego® Serious Play® Moderator und Facilitator, LSP Coaches

    Workshop

    Lego® Serious Play® 101
    Spielerisch für mehr Innovation und bessere Business Performance

    Mit Lego Serious Play (LSP) kommen die bunten Lego Bausteine immer häufiger auch im Business-Kontext zum Einsatz, wie zum Beispiel in den Bereichen Zukunftsplanung, Visionsentwicklung, Team Forming und Konfliktlösung.

    Dieser Workshop bietet die Chance, die Basics der kreativen Methode Lego® Serious Play® hands-on zu erfahren. Die Teilnehmer bekommen die Bausteine in die Hand, um direkt beim Ausprobieren die Grundprinzipien kennenzulernen. Dabei erhalten sie Aufschluss darüber, bei welchen Problemstellungen und in welchen Anwendungsbereichen die Methode eingesetzt werden kann und warum man im Arbeitsalltag mehr spielen sollte.

    zu LSP Coaches
    Vortrag
    Lesung: Erkenntnisse aus 5000 Coachingstunden
    Referent: Dr. Markus Dobler
    Zeit: 15:00–15:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Markus Dobler, Spezialist für strategisches, instruktives Coaching und Profiling

    Vortrag

    Lesung: Erkenntnisse aus 5000 Coachingstunden

    Über Veränderungsprozesse eines Coaches

    Profiler und Coach Dr. Markus Dobler verfügt über jahrelange Erfahrungen im Coaching mit über 130 Kunden aus 70 verschiedenen Branchen. Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus über 5000 Coachingstunden ist die, dass sich nicht nur die Klienten verändern – durch die Vielzahl und Diversität der in den Coachings zur Sprache gekommenen Themen verändert sich auch der Coach! Situationen, innere Prozesse, äußere Anstöße, Erfolge und Misserfolge – sie alle sind so verschieden wie die Klienten selbst.
    Dr. Markus Dobler blickt auf seine wichtigsten Erkenntnisse zurück, um diese im Austausch mit dem Publikum kontrovers zu diskutieren.

    zu Dr. Dobler-Optimierung
    Vortrag
    Wirtschaftlichkeit von Sprachen
    Referent: Ziad Chama
    Zeit: 15:00–15:30
    Ort: Ebene +1 // MUT Plaza
    Kategorie: Vortrag

    Ziad Chama, Senior Business Consultant und Trainer für Sprachtechnologie

    Vortrag

    Language sells

    Über die Wirtschaftlichkeit von Sprachen und welches Potential dahintersteckt?

    Sprache und Übersetzung, oft unterschätzte Instrumente, um die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen zu erhöhen. Ziad Chama, Trainer für Sprachtechnologie, erläutert deren Bedeutung im Kaufprozess, betrachtet das wirtschaftliche Potential, blickt auf die Global Player und geht auf die Fragen ein, ob noch mehr außer Google existiert und wie Unternehmen die richtige „Sprachenstrategie“ festlegen können.

    zu SDL
    Workshop
    Vom Talent zum motivierten Mitarbeiter
    Referent: Norbert Hansel
    Zeit: 12:30 // 14:00 // 15:30
    Ort: Ebene +2 // SR 12
    Kategorie: Workshop

    Norbert Hansel, Geschäftsführer, Trainer, Talentbeleuchter eleanto GmbH – Die Talentmanufaktur

    Workshop

    Vom Talent zum motivierten Mitarbeiter

    Lösungen für die Herausforderungen moderner Personalarbeit

    Was Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel heute brauchen? Mitreißende Persönlichkeiten! Dieser interaktiv-unterhaltsame Kurzworkshop vermittelt, wie Talente geweckt, deren Entfaltung gefördert und so mit Hilfe gezielter Mitarbeitermotivation authentischer Service kreiert werden kann: Mutig. Anders. Auf eleanto-Art – für gutgelaunte Kunden, mehr Umsatz und Erfolg!

    zu eleanto – Die Talentmanufaktur
    Vortrag
    Krisensicherer Vermögensschutz
    Referent: Dipl. oec Angelika Nicole Paßora
    Zeit: 10:30–11:00
    Ort: Ebene +1 // MUT-Marktplatz powered by eex
    Kategorie: Vortrag

    Dipl. oec Angelika Nicole Paßora, Inhaberin Goldhaus Paßora

    Vortrag

    Geldinfarkt 2020?!

    Wege zum steuerfreien und krisensicheren Vermögensschutz

    Ist unser Wohlstand gefährdet?
    Angelika Nicole Paßora, seit 1990 aktiv im Groß- und Einzelhandel für Edelmetalle, stellt die aktuelle Marktsituation dar und gibt wissenswerte Tipps zum Kampf gegen Schulden, Inflation und Vermögensverlust im Falle eines Währungskollapses.
    Sie zeigt auf, wie mit Gold sicher, flexibel und steuerfrei Renditen erwirtschaftet werden können und gleichzeitig das Vermögen geschützt wird.

    zu Goldhaus Paßora
    Vortrag
    Nettolohnoptimierung als Mitarbeiterbindung
    Referent: Dr. Jochen Leonhardt
    Zeit: 13:30–14:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Jochen Leonhardt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

    Vortrag

    Nettolohnoptimierung als Mitarbeiterbindung

    Finanziellen Anreize, die ankommen

    Gerade in Zeiten steigender Steuerbelastungen rücken rechtlich zulässige Nettolohngestaltungen immer stärker in den Fokus. Welche finanziellen Möglichkeiten gibt es, die beim Mitarbeiter direkt ankommen?
    Der Beantwortung dieser Frage widmet sich Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dr. Jochen Leonhardt in seinem Vortrag und stellt über 15 Bausteine vor, mit denen zusätzlich zur Bruttolohngestaltung eine Nettolohnoptimierung erfolgen kann. Es geht um Erholungsbeihilfen, Heimarbeiterzuschläge, über Fragen der Internetpauschale und Mitarbeiterbeteiligung. Dr. Leonhardt erläutert dabei alle Bausteine anhand konkreter Beispiele.

    zu ST Treuhand Dr. Leonhardt, Lincke & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH
    Vortrag
    Personalmanagement und Integration durch Arbeit
    Referent: Dr. Youhanna Najdi
    Zeit: 09:30–10:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Dr. Youhanna Najdi, RIELE Personaldienstleistungen und Büroservice GmbH

    Vortrag

    Personalmanagement und Integration durch Arbeit

    Fähigkeiten und Kompetenzen von Migranten effektiv nutzen

    Sind Flüchtlinge eher Gewinn oder Risiko für Unternehmen? Die Beschäftigung von Arbeitnehmern ausländischer Herkunft hat in Deutschland Tradition. Gerade vor dem Hintergrund der jüngsten Flüchtlingswelle, dem Prozess der Globalisierung und des demografischen Wandels ist der gezielte Einsatz der Fähigkeiten von Arbeitskräften mit Migrationshintergrund ein wichtiges Thema im Personalmanagement.
    Dr. Youhanna Najdi geht auf die Notwendigkeit zur Zusammenarbeit mit geflüchteten
    Arbeitskräften ein und erklärt, wie eine Integration durch Arbeit die Einheit zwischen
    alten und neuen Bestandteilen der Gesellschaft erleichtern kann. Die Beschäftigung von Migranten betrachtet er sowohl für die deutsche Wirtschaft als auch aus soziologischer Perspektive als notwendig und positiv.

    zu RIELE Personaldienstleistungen und Büroservice GmbH
    Vortrag
    Intelligente Führung mit Mehrwert
    Referent: Prof. Dr. Bernd Okun
    Zeit: 12:30–13:00
    Ort: Ebene +2 // SR 11
    Kategorie: Vortrag

    Prof. Dr. Bernd Okun, Geschäftsführer, Supervisor und Ausbilder

    Vortrag

    Intelligente Führung mit Mehrwert

    Kommunikation in turbulenten Zeiten

    Wie geht Kommunikation, wenn es auf schnelles Umschaltspiel ankommt und alle mitziehen müssen? Wie wecke ich strategische Begeisterung und kollektive Intelligenz? Was sind die kommunikativen Hebel dafür? Die Antworten auf diese Fragen werden gebraucht, wenn der Auftrag aus dem Rahmen fällt. Die ganze Mannschaft muss mitziehen, ohne alles stehen und liegen zu lassen. Steht da die Führung, steht die Mannschaft. Wie geht das, schnell, sicher und nachhaltig mit Blick auf wirtschaftliches Wachstum, Fachkräftebindung und die Profitabilität von Geschäftsmodellen?
    Darüber spricht Prof. Dr. Bernd Okun. Er gilt als einer der ergebnisstärksten Trainer Deutschlands, der mit seinen ungewöhnlichen Ansätzen vielen Unternehmen zu erstaunlichen Erfolgen verholfen hat.

    zu Die Führungs- und Veränderungsakademie DE VACTO
    Vortrag
    Lobbying und Networking analog
    Referent: Detlef Bischoff
    Zeit: 16:00–16:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    RA Detlef Bischoff, Präsident des Club International e.V. Leipzig

    Vortrag

    Lobbying und Networking ganz analog

    Globales Netzwerken dank Clubmitgliedschaften

    In seiner Funktion als Präsident des Club International e.V. Leipzig spricht RA Detlef Bischoff in seinem Vortrag mit aktiver Diskussion über Vorteile und Chancen, aber ebenso über Notwendigkeiten und Grenzen des Networking durch Clubmitgliedschaften. „Außerhalb der Online-Netzwerke haben Clubs die Nase vorne", sagt der Unternehmer und Diplomat mit Blick auf eine intensive und vertrauensvolle Netzwerkarbeit. Plattformen wie LinkedIn, XING und all die anderen werden‎ als die neuen, seligmachenden Netzwerke verherrlicht. Im nachhaltigen Lobbyismus und Netzwerken zählen jedoch nach wie vor der persönliche Eindruck, Nachhaltigkeit und‎ Vertrauen. Diese Skills lassen sich laut Detlef Bischoff sehr gut durch Mitgliedschaften in Clubs unter Beweis stellen.

    zu Club International e.V. Leipzig
    Vortrag
    Büro- und Arbeitsformen im Wandel
    Referent: Ralf Tiedtke
    Zeit: 10:30-11:00 // 17:00-17:30
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Ralf Tiedtke, Geschäftsführer designfunktion Gesellschaft für moderne Einrichtung Berlin mbH

    Vortrag

    Die Zukunft der Arbeit

    Büro- und Arbeitsformen im Wandel

    Trends wie Mobilität und Digitalisierung setzen neue Rahmenbedingungen. Beauftragt von designfunktion, hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in der Studie „Wirksame Büro- und Arbeitswelten“ die Bedeutung von Arbeitswelten für die strategischen Ziele von Unternehmen erforscht.
    Für die Studie wurden 1.000 Entscheider in Unternehmen sowie Architekten und Büroplaner befragt. Die Studienergebnisse liefern Antworten auf die Fragen: Gibt es DIE Büroform der Zukunft? Wie hoch ist der Grad an Selbstbestimmung was Arbeitszeit und Arbeitsort angeht? Machen wirksame Büro- und Arbeitswelten den Arbeitgeber wirklich attraktiver? Die Antworten stellt Ralf Tiedtke in seinem Vortrag vor.

    zu designfunktion Gesellschaft für moderne Einrichtung Berlin mbH
    Workshop
    Gestalter der urbanen Mobilitätswende
    Referent: Martha Marisa Wanat
    Zeit: 14:30-15:00 // 16:30-17:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Workshop

    Martha Marisa Wanat, Geschäftsführende Gesellschafterin BICICLI Holding GmbH


    Workshop

    Gestalter der urbanen Mobilitätswende

    Wie neue Rad-basierte Mobilitätskonzepte Unternehmen und ihre Belegschaft bewegen

    Stau-Stress, Parkplatz-Chaos, Dieselskandale, Luftreinhaltepläne? In diesem Workshop atmen Sie auf. Martha Marisa Wanat zeichnet mit Ihnen Stand- und Zielbilder Ihrer urbanen Mobilität – konkret für Ihre Unternehmen, Mitarbeiter und Kunden. Trends, Thesen und Prototypen für „Neue Fahr-Lässigkeiten“ mit Auto-Korrektur.

    Von der Weltpolitik bis zur Werkstatt: Sie lernen radbasierte, steuerbegünstigte Dienstrad- & Flotten-Konzepte kennen – von Beratung bis Wartung!

    zu BICICLI Holding GmbH
    Vortrag
    Human Ressource im Unternehmen
    Referent: Prof. Dr. Ing. Nazem Saud
    Zeit: 12:00–12:30
    Ort: Ebene +2 // SR 8
    Kategorie: Vortrag

    Prof. Dr.Ing. Nazem Saud, RIELE Personaldienstleistungen und Büroservice GmbH

    Vortrag

    Human Ressource im Unternehmen

    Herausforderungen im Zuge der Globalisierung

    Die Entwicklung am Arbeitskräftemarkt in den Industrieländern tendiert stark hin zum Studium anstelle von Ausbildung, Der Vortrag geht auf die Gründe und die Auswirkungen für einen erfolgreichen Einstieg der Absolventen in den praktischen Berufsalltag ein.
    Prof. Dr. Ing. Nazem Saud erläutert Ansatzpunkte für Unternehmen des Mittelstandes, qualifizierte Migranten effizient in die Unternehmensstruktur zu integrieren und vorhandenes Wissen gewinnbringend zu nutzen.
    Die praxisnahe Betrachtung erfolgt anhand des Fallbeispiels von der Beschäftigung eines syrischen Hochschulabsolventen im Fachbereich Maschinenbau.

    zu RIELE Personaldienstleistungen und Büroservice GmbH
    Vortrag
    LICHT. FORM. KULTUR.
    Referent: Kai Byok
    Zeit: 12:30–13:00
    Ort: Ebene +1 // Saal 1
    Kategorie: Vortrag

    Kai Byok, Designer, Lichtplaner und Geschäftsführer der BYOK GmbH

    Vortrag

    LICHT. FORM. KULTUR.

    Von der Planung bis hin zur gewerkeübergreifenden Lichtlösung

    Was ist Licht, was sind die Grundbegriffe und wie wird in den verschiedenen Alltagsbereichen Licht angewendet. Wie findet eine Lichtplanung statt – von der Kommunikation über die Kundenbedarfsanalyse bis hin zur Produktion inkl. smarten Lösungen unter Einbezug von parallelen Gewerken bei hoher Budgettreue. Teuer ist nicht gleich gut!

    zu BYOK GmbH

    Sie haben Fragen?

    Wir sind für Sie da! Ihr Service und individueller Support rund um den MUT Deutschland.
    Kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer +49 341 98 98 27 12 oder per E-Mail an info@mut.business

    TOP